Entwicklung der Künstlichen Intelligenz in der Messtechnik

Künstlichen Intelligenz in der Messtechnik

Die Zeiten, in denen man den Zollstock in die Hand nehmen musste, um die Maße eines bestimmten Objektes in Erfahrung bringen zu können, sind längst vorüber. Vielmehr werden die heutigen Messverfahren kontinuierlich verfeinert und erfolgen dank starker Einbindung von leistungsstarken Computersystemen mehr und mehr automatisch. Die künstliche Intelligenz spielt in diesem Zusammenhang eine große Rolle. So lässt sich mit nur einigen wenigen Handgriffen ein umfangreiches 3D Modell erstellen. Der 3D Scan macht genau dies möglich. Welche spannenden Vorteile den Anwender aufgrund des so genannten 3D Scannings und auch der Flächenrückführung erwarten, erfahren Sie im nächsten Absatz detailliert.

3D Scanning und Flächenrückführung

Durch das Erkennen unterschiedlicher Ebenen sorgt bereits heute die intelligente Messtechnik dafür, dass Gegenstände unterschiedlicher Art bis auf kleinste Details in ein Computer-Modell übertragen werden können. Die 3D Vermessung, die bereits vor einigen Jahren ihren Anfang nahm, wurde stetig präzisiert und bietet schon heute eine derart vorteilhafte Genauigkeit, das man einfach ins Staunen gerät. Das wohl Beeindruckendste in diesem Zusammenhang ist es, dass all die hierfür notwendigen Arbeitsschritte innerhalb kürzester Zeit bewerkstelligt werden können. Dies trifft neben dem angesprochenen 3D Scanning selbstverständlich auch auf die professionelle Flächenrückführung zu. Wenn es also drum geht, für bestimmte Bauteile eine exakte Kopie anzufertigen, dann kann auf diese Verfahren zu 100 Prozent vertraut werden. Das mögliche Einsatzgebiet gestaltet sich demnach äußerst breit gefächert, wovon auch Sie sich überzeugen sollten!

Die Aussichten für die Zukunft

Bereits jetzt sind sich Wissenschaftler in diesem Bereich sicher, dass diese Entwicklung noch lange nicht den Zenit erreicht hat. Die jeweils verwendeten Bauteile werden zukünftig noch stärker weiter entwickelt und offenbaren somit immer präzisere und vor allen Dingen auch schnellere Verfahren, bestimmte Objekte durch moderne Technik zu vermessen. So bleibt es nur abzuwarten, was in den kommenden Jahren an Technologien ihren Weg auf den Markt finden und somit die notwendigen Arbeitsschritte kontinuierlich verfeinern.


Passende Links im Web